Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion (Impotenz)

Erektionsstörung: Ursachen, Behandlung, Kosten, Erfahrungen - von Betroffenen

Sie befinden sich hier:

Startseite > Häufig gestellte Fragen > Ich möchte eine Shg gründen. Was muss ich tun?

Häufig gestellte Frage (FAQ):
Ich möchte eine Selbsthilfegruppe gründen. Was muss ich tun?

Das größte Problem bei der Gründung einer Selbsthilfegruppe zum Thema Erektionsstörung ist sicherlich, betroffene, interessierte Männer zu finden. Hier einige Ideen dazu:

Das alles hört sich nach viel Arbeit an. Ist es auch. Aber Sie müssen nicht alles alleine bewerkstelligen. Einerseits gibt es Unterstützung an Ihrem Wohnort (bzw. der nächsten größeren Stadt) durch eine Selbsthilfekontaktstelle und andererseits können wir Ihnen helfen.

In jeder größeren Stadt gibt es Selbsthilfekontaktstellen, die u.a. die Gründung neuer Gruppen unterstützen. Sie heißen oft abgekürzt SEKIS (Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle) oder KISS (Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe). Eine Selbsthilfekontaktstelle in Ihrer Nähe finden Sie in den "Roten Adressen" der Nationalen Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS). Die Selbsthilfekontaktstelle kann Sie folgendermaßen unterstützen:

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, dort anzurufen und um ein Gespräch wegen einer Gruppenneugründung zu bitten.

Wir arbeiten bei der Gründung und Betreuung von Selbsthilfegruppen mit dem Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit e.V. (ISG) zusammen. Das ISG versteht sich u.a. als Dachorganisation für Selbsthilfegruppen zum Thema Erektionsstörungen. Zusammen mit dem ISG können wir die Gründung einer Gruppe wie folgt unterstützen:

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des ISG unter "Service > Selbsthilfe".